Lexikon

Ausschüttungs-Prinzip (cash principle, when payable principle)

Die statistische Erfassung einer Zahlung dann, wenn der Betrag zufliesst

Die statistische Erfassung einer Zahlung dann, wenn der Betrag zufliesst. In der Zahlungsbilanz wird dieser Grundsatz bei Dividenden und Direktinvestitionen angewendet. Siehe Accrual-Prinzip. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom März 2005, S. 34.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe A


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z