Lexikon

Natural Gas

Der fossile Brennstoff Erdgas ist in der Reinform form-, farb-, und geruchlos. In dem Gemisch verschiedener Kohlenwasserstoffe (z. B. Methan, Ethan, Propan und Butan) sowie u. a. Kohlendioxid, Stickstoff und Schwefelwasserstoff können darüber hinaus auch Edelgase (z. B. Helium) enthalten sein. Erdgas entsteht auf ähnliche Weise wie Erdöl und kommt daher oft in unterirdischen Lagerstätten zusammen mit Erdöl vor. In Form einer Linse sammelt sich das Gas über dem Erdöl an. Das Erdgas fördert sich sozusagen von selbst, sobald das Reservoir geöffnet ist, da es unter hohem Druck steht. Oft dienen bereits abgebaute Gasfelder als Speicherraum für das geförderte Erdgas. In einigen Fällen fassen diese Hohlräume bis zu einer Milliarde Kubikmeter. In die Industrieregionen gelangt das Erdgas entweder über Pipelines oder durch den Transport mit speziellen Tankschiffen. Erdgas ist nach seiner erstmaligen kommerziellen Nutzung im Jahr 1785 in Großbritannien zu einem der wichtigsten Energieträger geworden. Es deckt rund 25% des weltweiten Energiebedarfs ab. Als Kraftstoff für PKW und als Heizgas in privaten Haushalten gewinnt Erdgas immer mehr an Bedeutung. In Europa erfolgt die großräumige Verteilung des aus Russland und Großbritannien kommenden Erdgases seit den 70er Jahren über die Transeuropäische Naturgas-Pipeline. Die Hauptförderländer sind Russland mit 22 % und die USA mit 20 % Weltanteil. Weitere bedeutende Förderstaaten sind Kanada mit 6,8 %, Großbritannien mit 3,6 %, Algerien mit 3,0 %, Indonesien, die Niederlande, Norwegen, Usbekistan, Iran, Argentinien, Mexiko, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabische Emirate und Malaysia. Wichtige Importeure von Erdgas sind die USA, Deutschland, Japan, die Ukraine, Italien, Frankreich und Weißrussland. Die nachgewiesenen Welterdgasreserven reichen nach Hochrechnungen noch knapp 67 Jahre. Ein großer Teil dieser Reserven wird im Nahen Osten und auf dem Gebiet der ehemaligen GUS-Staaten vermutet. Der Preis für Erdgas korreliert sehr stark mit dem Ölpreis. In Europa besteht sogar eine Preisbindung von Erdgas an den Preis für Heizöl, da die einzelnen Versorgungsunternehmen nur wenigen Anbietern aus Russland, Norwegen und Holland gegenüberstehen. Ein Missbrauch dieses Oligopols soll durch Anpassung an die aktuellen Marktpreise mit Hilfe der Preisbindung und durch langfristige Verträge verhindert werden. Der Kontrakt in New York lautet auf die Lieferung von 10.000 Mio. britischen thermischen Einheiten. Bedeutendste Märkte für den Handel von Natural Gas: New York Mercantile Exchange International Petroleum Exchange, London.

Buchstabe N


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z

TOP