Lexikon

Domänen (domains)

Vermögen des Staates, wie vor allem Ländereien, Waldungen, Bergwerke und Bäder

Vermögen des Staates, wie vor allem Ländereien, Waldungen, Bergwerke und Bäder. Aus dem Ertrag der Eigenbewirtschaftung oder Verpachtung wurden in den meisten Ländern bis um 1800 etwa zwei Drittel der (damals durch den Sozialstaat noch nicht aufgeblähten) öffentlichen Ausgaben gedeckt. Siehe Sozialkapital, Vermögen, soziales, Wagnersches Gesetz.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe D


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z

TOP